Seine Gedanken sind die Basis
meiner Arbeit

Manche Gedanken und Theorien klingen so famos, dass wir sie zwar lächelnd registrieren, uns dann aber schnell sagen:
Zu schön, um wahr zu sein! Als ich vor Jahren auf eine solch famos klingende Theorie stieß, konnte ich sie aber nicht einfach abhaken. Sie faszinierte mich in einer Weise, dass ich regelrechtes Verlangen spürte, mich mit ihr zu befassen.
Und das nicht nur, weil ich ahnte, dass diese Theorie Menschen in unterschiedlichsten Notlagen helfen kann. Ich musste mich mit ihr schon deshalb intensiver befassen, weil sie nicht in irgendeinem klugen Kopf entstanden war. Der große Neurologe und Psychiater Viktor Frankl war es, der so Bahnbrechendes herausgefunden hatte.

Vereinfacht ausgedrückt lautet seine Erkenntnis: Menschen mögen sich noch so sehr in Not oder krank fühlen, in ihnen steckt dennoch immer eine gesunde Dimension. Das heißt, wir können eine Krankheit haben, aber wir sind nicht die Krankheit. Wir sind - in welcher Lebenslage auch immer - wesentlich mehr.

Wenn das geschieht, kann die Lebensenergie wieder fließen

Daraus ist zu folgern, dass es natürlich notwendig ist, die Ursache eines Leidens zu suchen und zu erkennen. Die große Chance und das Ziel sind es aber, die immer vorhandene gesunde Dimension des Menschen in den Blick zu nehmen und seine vorhandenen Ressourcen zu aktivieren. Wenn das geschieht, kann die Lebensenergie wieder fließen, und unsere Selbstheilungskräfte haben wieder freie Bahn.

Als Professor hielt Frankl an über 200 Universitäten aller Erdteile Vorträge über seine Erkenntnisse und bekam 29 Ehrendoktorate verliehen. Mir gaben seine Gedanken die Basis für meine gesamte Arbeit. Das bedeutet, Frankls Erkenntnisse sind die Säulen, auf denen meine psychologische Beratung, meine Kinesiologie und meine Seminare stehen.

Keine Krankheit kann uns diese Werte rauben

In meiner Arbeit mit und für Menschen geht es vor allem um das, was Frankl die Geistige Person nennt. Damit bezeichnet er den Bereich des Menschen, in dem Werte wie beispielsweise Verantwortung, Freude, Mut, Hoffnung, Liebe, Vertrauen, Glaube, freier Wille, Humor oder Kreativität geborgen sind.

Völlig klar ist mir: Wer unter einer Krankheit oder seelischer Not leidet, kann zu der Überzeugung gekommen sein, eine Reihe dieser Werte längst verloren zu haben. Tatsache ist aber, dass sie vorhanden sind und bleiben. Vielfach sind sie allerdings aus unserem Bewusstsein gerückt. Als wirklich segensreich erlebe ich es in meiner Praxis immer wieder, wenn es mir gelingt, dieses Bewusstsein in meinen Klienten zu wecken. Wenn dies geschieht - und das gehört zu meinem Alltag -, gewinnen Menschen aus den oben erwähnten Werten wie etwa Mut, Hoffnung, freier Wille, Verantwortung oder Kreativität den klaren Blick für ihre ganz persönliche Lebensaufgabe und somit für ihren eigenen Lebenssinn.

Mit diesem Werkzeug lassen sich Selbstheilungskräfte aktivieren

Immer wieder sind es Impulse, die uns auf neue, verheißungs-
volle Lebenswege leiten. Frankl bekam einen wesentlichen Impuls in seinen Begegnungen mit Sigmund Freud. Er befasste sich intensiv mit dessen Lehrmeinung und erkannte, sich von ihr distanzieren zu müssen. Auf diese Weise entwickelte er die Logotherapie und Existenzanalyse. Mir wiederum gaben Frankls Inhalte die wesentlichen Impulse für meinen eigenen Weg. So ist die Logotherapie neben der Kinesiologie, Mentalfeld-Therapie, Wertimagination und Energiearbeit für mich das elementare Werkzeug geworden. Damit gelingt es, Energieblockaden und Stresspotential zu lösen sowie die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Meine Klienten kommen aus sehr unterschiedlichen Gründen zu mir. Oft vermissen sie - betroffen von einem körperlichen oder seelischen Leiden - jede frohmachende Perspektive. Wenn sie sich von mir verabschieden, höre ich Sätze wie: „Ich sehe jetzt, was ich aus meinem Leben machen kann.“ Andere gestehen mir, endlich zu erkennen, viel wertvoller zu sein, als es ihnen in ihrer Kindheit vermittelt worden ist. Dies zu hören, macht mich zufrieden und motiviert mich. Doch glücklich macht es mich, zu sehen, dass all diese Menschen nicht von meiner Hilfe abhängig werden, sondern lernen, an sich selbst zu arbeiten. Und das mit lebendigem Erfolg. 

 
 

Nächste Veranstaltungen

Immer informiert

Wollen Sie über unsere Aktivitäten laufend informiert werden?
Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an.
zur Anmeldung
zum Archiv

Partner

Affirmationskarten

Lebenskunst-Karten zu 20 verschiedenen Themen
mehr